Kata Samariter

Kata-Samariter sind speziell für Grossereignisse ausgebildete Samariter. Sie sind in das Rettungskonzept der Stadt Winterthur eingebunden und können bei einer grösseren Katastrophe aufgeboten werden, um den Sanitätsdienst zu unterstützen und Erste Hilfe leisten zu können.

Zu den Anforderungen eines Kata-Samariters gehören nebst der üblichen Aus- und Weiterbildung in Reanimation und internen fachtechnischen Übungen, zusätzliche Schulungen im Bereich der Funktechnik und Patientenbetreuung. Es ist wichtig, dass sie immer theoretisch und praktisch auf dem neuesten Stand sind. Von grosser Bedeutung ist auch die Zusammenarbeit mit Partnern, wie zum Beispiel mit dem Rettungsdienst, der Feuerwehr, dem Zivilschutz oder der Armee. Die Kata-Samariter werden durch das Kader der Samaritervereinigung Winterthur sowie von Partnerorganisationen – Rettungsdienst, Stadtpolizei, Zivilschutz und Feuerwehr geschult.